WIR LIEBEN KINO IM BREITBILDFORMAT.
EINE KLEINE DREHUNG NACH RECHTS ODER LINKS GENÜGT — VOILÀ!

Für diese ungewöhnliche, aber einmalige Webseite wird eine neuere Browser-Version benötigt.

Bitte updaten Sie Ihren Browser!

Sartoriale Cove&Co

Tradition, Leidenschaft und Perfektion bis ins Detail — dies sind grundlegende Elemente des Schneiderhandwerks. SARTORIALE zeigt detailverliebt den facettenreichen Entstehungsprozess eines Anzuges der Maßschneiderei Cove&Co.

Wer ist Cove&Co?

Cove&Co ist ein Maßschneiderei-Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf. 1999 gegründet, gibt es mittlerweile 10 Filialen deutschlandweit, allesamt als authentische Ateliers mit atmosphärischem Interieur gestaltet. Unter der Leitung professioneller Maßschneider und ganz im Stil der traditionsreichen Herrenausstatter der Savile Row fertigt Cove&Co hier Maßbekleidung für stilbewusste Herren an. Seit 2005 umfasst das erweiterte Sortiment nun auch Damenmaßbekleidung für geschäftliche sowie feierliche Anlässe.

Konzept

Ein maßgeschneiderter Film für ein Maßschneiderei-Unternehmen — das war der Leitgedanke dieses Manufaktur-Films. Dabei war die Authentizität stets von größter Bedeutung, weswegen echte Maßschneider hier in die Hauptrollen schlüpfen. Passend zum Thema ist auch die Musik natürlich maßgeschneidert und extra für diesen Film komponiert — alles echte Handarbeit also.

Darsteller & Location

Durch das Ziel, einen authentischen Eindruck der Maßschneiderei zu vermitteln, wurde mit echten Maßschneidern in ihrem tatsächlichen Arbeitsumfeld gedreht. Die Original-Motive wurden dabei im Hinblick auf das verwendete Farbschema meisterhaft umgestaltet und so inszeniert, dass sie sich vollendet in die für den Manufakturfilm erschaffene Welt einfügen.
Um das Können eines Maßschneiders gebührend wiederzugeben, musste der Meister selbst Hand anlegen. Nikolaus Degorsi, selber Maßschneider mit Leib, Seele und jahrzehntelanger Erfahrung, übernahm die Protagonisten-Rolle in SARTORIALE und brachte dabei sein Know-How in die Produktion mit ein.

Crew & Technik

Durch das kleine, eingespielte Team war es beim Dreh möglich, alle Ideen für das Projekt in Realität zu verwandeln. Jeder ein Profi auf seinem Gebiet, arbeitete das Team gemeinsam schnell, flexibel und effizient und erzielte so bestmögliche Ergebnisse.
Damit die technische Komponente dem Know-How in nichts nachsteht, wurde mit modernster Hollywood-Technik gedreht: Unterstützt von einer cineastischen Ausleuchtung für den perfekten Look, lieferte eine Red Dragon mit modernster 6K-Technik eine unglaubliche Bildqualität. Aufnahmen in Zeitlupe und ‚geschmeidige’ Kamerafahrten runden den harmonischen Gesamteindruck dieses Manufakturfilmes ab.

Musik

Wie das Produkt im Mittelpunkt dieses Projektes, so ist natürlich auch die Musik maßgeschneidert und handgemacht. Bereits am Set war der Komponist dabei, um so reale Eindrücke sammeln und die Entstehung des Filmes hautnah mitzuerleben. Bei der Komposition ging es dann nicht nur um die Melodie, sondern auch um die Suche nach passenden, unterbewussten Sounds, welche nahtlos in die Handlung übergehen. Somit wurde beispielsweise der Klang der Nähmaschine zu einem wichtigen Element. Auch andere Inspirationen des Schneiderhandwerks finden sich hier wieder: Die Harfe erinnert an die zarten Fäden, das Glockenspiel symbolisiert die Nadeln, … Die Auswahl der Instrumente wurde außerdem vor dem Hintergrund des Traditionsgedankens getroffen. Wie der Maßanzug sind sie klassisch und zeitlos.

post raw

Post­­produktion

Über acht Stunden Material stellten das Team in der Postproduktion vor die Herausforderung, die vielen Informationen zu komprimieren, ohne dabei den Wert der gezeigten Inhalte zu schmälern. Der Schnitt und das Komponieren der Musik gingen hierbei stets Hand in Hand, um am Ende vollkommen aufeinander abgestimmt zu sein und in jeder Note harmonisch zu wirken.
Um den cineastischen Look abzurunden, wurde mit modernster High-End-Technik ein aufwendiges, selektives Color-Grading durchgeführt. Nicht zuletzt durch diese finale Manipulation von Farbe gelang es, ein Werk zu schaffen, welches die Stimmung des Schneiderhandwerks authentisch und in seiner ganzen Vollkommenheit wiederzugeben vermag.

DONNA

Vollendete Eleganz zeigt sich häufig im Detail: Die perfekte Passform, Stoffe bester Qualität, ... 
Eigenschaften wie diese machen ein Kleid von Cove&Co zu einem ganz besonderen Besitz seiner Trägerin. Einem maßgeschneiderten Kleid gelingt es, die Schönheit der Trägerin zu unterstreichen, wie kein anderes Kleidungsstück es vermag. Als weibliches Pendant zu SARTORIALE zeigt DONNA die Entstehung eines solchen Maßkleides.

In der gleichen Umgebung gedreht wie SARTORIALE, unterscheidet sich DONNA in der gestalterischen Umsetzung doch sehr von seinem Gegenstück: Das verwendete Farbschema ist heller, weicher und lichtdurchflutet und sorgt so für eine Grundstimmung, die sich mehr mit dem femininen Produkt in Verbindung bringen lässt. Auch die Musik wurde an das veränderte Produkt angeglichen und so entstand eine weiblichere, zartere Version des ursprünglichen Stückes.

Credits

  • Produktion, Regie und Schnitt KONSTANTINOS SAMPANIS
  • Kamera LEIF THOMAS
  • Musik EIKE VON SCHLICHTING
  • Szenenbild RALPH LÜKER
  • Kameraassistent ALEXANDER LINK
  • Haare und Make-up LENA SUNDERMEIER
  • Produktionsassistenten VERONIKA STROTMANN, EFTERPI-MARIA SAMPANI
  • Grading LEIF THOMAS
  • Darsteller NIKOLAUS DEGORSI, MICHAEL OLIVER, ALINE MÜLLER, HANNA KRAMM, TATJANA SELBACH
  • Kunde COVE&CO
Filmproduktion MOODBOARD | KONSTANTINOS SAMPANIS